.
  Förderverein:::.................... 
    Gründung und Ziel         
    Satzung
    Mitgliederversammlung
    Vorstand
    Aktuelles / Programm
    Jazz am Schloss 
 
 Links zu Partnern:
    Kloster Bentlage
    Stiftung 
    Druckvereinigung e.V.
    Museum
    Europ. Märchengesellsch.
    Cafe im Kloster                 
    Führungen in Bentlage
 
 
Förderverein 
Kloster/Schloß Bentlage
          
Geschichte:  Kauf durch Stadt Rheine
 
Im Jahr 1978 erwarb die Stadt Rheine das Kloster/Schloss Bentlage samt aller zugehörigen Pachthöfe, Ländereien und Waldflächen, einschließlich des Bentlager Waldes. Die land- und forstwirtschaftlichen Flächen bilden die wertvolle historische Kulturlandschaft. Als neue Eigentümerin sah sich die Stadt Rheine mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert, ein tragfähiges Nutzungskonzept für die weitläufige, denkmalgeschützte Anlage zu entwickeln, die zunächst zunehmend verwahrloste und verwilderte. Eindringliche Fotos und dazu aufrüttelnde Bildunterschriften in der örtlichen Presse machten die Öffentlichkeit auf Bentlage aufmerksam. So hieß es 1981: "Sein Zustand ist ein Trauerspiel, mehr noch - ein Ärgernis. Das Gebäudeinnere verfällt mehr und mehr, Park und Anlagen verwildern und vergammeln". Seit 1982 war das Schloss unbewohnt, die Blendläden geschlossen und vernagelt, und inmitten der verwildernden Parkanlagen bot es den Eindruck eines Dornröschenschlafs. Einbrüche, Diebstahldelikte und Vandalismus verschärften die Situation. Es bildete sich aus der Bürgerschaft der Arbeitskreis "Schloss Bentlage". Angesichts der Fülle der anstehenden Aufgaben  betrieb der Verkehrsverein zusammen mit der Stadt Rheine zielstrebig die Gründung eines Fördervereins für das Schloss: "Der Verein ist eine Gemeinschaft von Förderern des Klosters/Schlosses Bentlage, die sich die Aufgabe stellt, sich für die Restaurierung, Pflege und Nutzung der Anlage und ihrer Gärten ideell und materiell einzusetzen.".
  1 von 2
 
.
  Geschichte des Klosters:
     890   Hof  Niederbentlage
    1022  Gertrudenkapelle 
    1437  Klostergründung
.              Klostergeschichte
.              Baugeschichte
    1803  Residenz Rheina-Wolbeck
    1806  Adelssitz
    1978  Kauf durch Stadt Rheine
            Restaurierung
            Kulturelle Begegnungsstätte
          
    Kontakt
    Impressum
    Literatur
    Fotoalbum   
    Wegbeschreibung
    Startseite